Die folgenden sieben Beispiele sind einige der bekanntesten Arten der Meditation:

1. Liebende Güte Meditation

Liebende Freundlichkeits meditation ist auch bekannt als Metta-Meditation. Sein Ziel ist es, eine Haltung der Liebe und Freundlichkeit gegenüber allem zu pflegen, auch gegenüber den Feinden und Stressquellen eines Menschen.
Während sie tief durchatmen, öffnen die Praktizierenden ihren Geist für liebevolle Freundlichkeit. Sie senden dann Botschaften der liebenden Güte an die Welt, an bestimmte Menschen oder an ihre Lieben.
In den meisten Formen dieser Meditation ist der Schlüssel, die Botschaft viele Male zu wiederholen, bis der Praktizierende eine Haltung der liebenden Güte spürt.
Die Liebesfreundlichkeitsmeditation wurde entwickelt, um Gefühle des Mitgefühls und der Liebe zu fördern, sowohl für andere als auch für sich selbst.


Es kann den Betroffenen helfen:
– Wut
– Frustration
– Ressentiments
– zwischenmenschlicher Konflikt
Diese Art der Meditation kann positive Emotionen verstärken und wurde mit reduzierter Depression, Angst und posttraumatischem Stress oder PTBS in Verbindung gebracht.

2. Körperscan oder progressive Entspannung

Progressive Entspannung, manchmal auch Body-Scan-Meditation genannt, ist eine Meditation, die Menschen ermutigt, ihren Körper nach Spannungsbereichen zu durchsuchen. Ziel ist es, Spannungen zu bemerken und sie lösen zu lassen.
Während einer progressiven Entspannungssitzung beginnen die Praktizierenden an einem Ende ihres Körpers, meist an den Füßen, und arbeiten sich durch das Ganze.


Einige Formen der progressiven Entspannung erfordern, dass sich die Muskeln anspannen und dann entspannen. Andere ermutigen eine Person, sich eine Welle vorzustellen, die über ihren Körper driftet, um Spannungen zu lösen.
Progressive Entspannung kann dazu beitragen, das allgemeine Gefühl von Ruhe und Entspannung zu fördern. Es kann auch bei chronischen Schmerzen helfen. Weil es den Körper langsam und stetig entspannt, nutzen einige Menschen diese Form der Meditation, um ihnen beim Schlafen zu helfen.

3. Achtsamkeitsmeditation

Achtsamkeit ist eine Form der Meditation, die die Praktizierenden dazu anregt, im Moment bewusst und präsent zu bleiben.
Anstatt in der Vergangenheit zu verweilen oder die Zukunft zu fürchten, fördert Achtsamkeit das Bewusstsein für die bestehende Umgebung einer Person. Entscheidend dafür ist ein Mangel an Urteilsvermögen. Anstatt also über den Ärger einer langen Wartezeit nachzudenken, wird ein Praktizierender einfach die Wartezeit ohne Urteil feststellen.


Achtsamkeitsmeditation ist etwas, was Menschen fast überall tun können. Während man zum Beispiel im Lebensmittelgeschäft in der Schlange ansteht, könnte eine Person ruhig ihre Umgebung bemerken, einschließlich der Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche, die sie erlebt.
Da Achtsamkeit ein Thema ist, das vielen Formen der Meditation gemeinsam ist, wurde sie umfassend untersucht.
Die Forschung hat herausgefunden, dass Achtsamkeit das kann:
– die Fixierung auf negative Emotionen reduzieren
– Verbesserung der Fokussierung
– das Gedächtnis verbessern
– Verminderung impulsiver, emotionaler Reaktionen
– Verbesserung der Beziehungszufriedenheit

4. Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist eine körperlich aktive Form der Meditation, die Bewegungen mit tiefer Atmung und Mantras verbindet. Normalerweise lernen die Menschen von einem Lehrer oder besuchen eine Klasse. Allerdings kann jemand zu Hause die Posen und Mantras erlernen.

5. Zen-Meditation

Zen-Meditation, manchmal auch Zazen genannt, ist eine Form der Meditation, die Teil der buddhistischen Praxis sein kann. Viele Zen-Praktizierende lernen bei einem Lehrer, weil diese Art der Meditation spezifische Schritte und Haltungen beinhaltet.
Ziel ist es, eine bequeme Position zu finden, sich auf die Atmung zu konzentrieren und die eigenen Gedanken aufmerksam und unvoreingenommen zu beobachten.
Auch diese Form der Meditation ist ähnlich wie die Achtsamkeitsmeditation, erfordert aber mehr Disziplin und Übung. Die Menschen können es vorziehen, wenn sie sowohl Entspannung als auch einen neuen spirituellen Weg suchen.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *