Arbeit und Freizeit gut miteinander kombinieren – die besten Tipps

Die Balance zwischen Freizeit und Job ist für viele Menschen eine echte Herausforderung. Das liegt unter anderem daran, dass die Arbeit sehr viel Energie und Kraft einfordert, sodass der Mensch kaum zur Ruhe kommen kann. In der heutigen Zeit geht es jedoch darum, dass jeder für sich einsteht und seine Grenzen zieht. Es ist vollkommen verständlich, dass dieser Schritt viel Kraft kostet, immerhin lernen bereits kleine Kinder zu gehorchen und der Autoritätsperson zu folgen. Als Erwachsener darf man lernen, für sich einzustehen und seine Grenzen zu setzen. Das ist wohl einer der bedeutendsten Punkte, um ein glückliches Leben mit einer guten Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu führen. Alle weiteren Tipps zu diesem Thema erfahren Leser in diesem Artikel.

Angemessenes Zeitmodell finden: Teil- oder Vollzeitjob aussuchen

Bevor sich Menschen für einen Job bewerben, sollte ihnen klar sein, welches Ziel sie verfolgen möchten. Viele Menschen gehen ganz automatisch 40 Stunden in der Woche arbeiten, da dies für viele zur Normalität gehört. Dies ist jedoch kein Muss, da es genügend Angebote auf dem Arbeitsmarkt gibt, in denen man beispielsweise nur 30 Stunden oder 25 Stunden arbeitet. Der Vorteil der Teilzeit ist, dass hierbei der Fokus auf das eigene Leben gerichtet werden kann – dank der verminderten Arbeitszeit bleibt mehr Raum für die eigenen Projekte und die geliebten Hobbys.

Je nach Typ Mensch können beide Varianten (Teilzeit oder Vollzeit) gut sein. Es gibt Personen, die haben ein sehr hohes Energielevel, das es möglich macht, den ganzen Tag konzentriert zu arbeiten. Andere Menschen hingegen tun sich schwer, genügend Energie aufzubringen, um acht Stunden am Tag am Arbeitsplatz zu sein.

Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist es sinnvoll, auf das eigene Bauchgefühl zu hören und das eigene Leben anzusehen. Die Erfahrungswerte zeigen, ob man sich in einer 40-Stunden-Woche wohlgefühlt hat oder nicht.

Viele werden nun unsicher sein, ob man mit einem Teilzeitmodell genügend verdient. Das hängt natürlich vom Job, also dem Gehalt bzw. dem eigenen Lebensstil ab. Wer sehr sparsam lebt, wird damit auskommen.

Grenzen setzen und Feierabend machen

Eines der wohl am meisten verbreiteten Probleme ist, dass nahezu täglich Überstunden gemacht werden. Dies ist weder für die eigene Psyche noch für die körperliche Gesundheit gut. Der Körper braucht nach so vielen Stunden Arbeit einmal Abwechslung. Egal, ob Mitarbeiter in Voll- oder Teilzeit arbeiten gehen – es ist wichtig, dass sie nach Ablauf der Stunden daran denken, das Büro oder die Firma zu verlassen. In vielen Fällen klingelt noch das Telefon, es kommt eine Mail herein oder der Chef fragt noch etwas – hier sollte immer abgewogen werden, wie lange der zeitliche Aufwand ist. Falls dieser zu hoch ist, darf jeder Mitarbeiter klar und deutlich für sich einstehen und sagen, dass die Arbeitszeit nun vorbei ist und man am nächsten Tag darüber sprechen kann. Das zu lernen ist ein Prozess, die meisten Menschen können diesen Punkt jedoch erreichen, dass sie für sich einstehen.

Gute Balance: Bewegung, um herunterzukommen

Um einen sinnvollen Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit zu haben, ist es wichtig, dass auf das eigene Wohlbefinden geachtet wird. Viele Menschen spüren bereits früh, dass nach dem langen Sitzen der Körper starr und unbeweglich wird. In diesen Fällen ist es bedeutend, dass der Körper vor, während oder nach der Arbeit genügend bewegt wird. Gerade bei sitzenden Tätigkeiten ist es essenziell, dass Mitarbeiter immer mal wieder aufstehen, den Körper dehnen und den Bewegungsapparat wieder in Schwung bringen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf den Körper, sondern auch auf die Psyche. Die Konzentration steigt, wenn Mitarbeiter an der frischen Luft waren und den Körper mobilisiert haben. Wer die positiven Effekte davon gespürt hat, wird die Bewegung nun täglich in den Tagesplan einbauen. Viel beschäftigte Menschen können sich am Morgen oder Abend Zeit nehmen, um diesem neuen Hobby nachzugehen.

Urlaub nehmen – Zeit für Erholung

Um sich noch mehr zu entspannen, sollten die vorgeschriebenen Urlaubstage unbedingt genommen werden. Viele Angestellte haben am Jahresende noch zig Ferientage übrig. Natürlich kann dies gut sein, wenn dieser dann ausbezahlt wird. Auf der anderen Seite ist es besser, die freie Zeit in Anspruch zu nehmen. Diese sorgt nämlich dafür, dass Menschen herunterkommen und entspannen können. Wer damit Schwierigkeiten hat, kann CBD aus den richtigen Cannabissamen austesten. Die Tropfen haben viele verschiedene Effekte auf den Körper – unter anderem können sie positive Auswirkungen bei Depressionen, Angstzuständen, chronischen Schmerzen, Unkonzentriertheit usw. haben. Das könnte Leser auch interessieren: http://www.ommyway.de/gesundheit-und-achtsamkeit-fur-die-gesundheit.

Fokus auf mehr Nachhaltigkeit im Alltag – was kann gemacht werden?

Viele Menschen möchten sich ihrer eigenen Gesundheit widmen und etwas Gutes für den Körper tun. In den letzten Jahren stieg jedoch auch der Trend dahin, dass bewusst lebende Personen den Fokus auf Nachhaltigkeit richten. Das heißt, dass sie nicht nur auf gesunde Lebensmittel achten, sondern auch den Aspekt der Transportwege, Ökologie im Allgemeinen sowie die Arbeitsbedingungen miteinbeziehen. In diesem Zusammenhang stiegt der Trend vom bewussten Einkaufen stark an. Wer noch am Anfang dieser Reise ist, fragt sich sicherlich, welche Punkte die ersten Schritte sein könnten. Dieser Artikel hilft dabei, Klarheit darüber zu bekommen und sich stets nachhaltiger zu verhalten.

  • Lokal einkaufen

Das Angebot im Supermarkt ist sehr groß und deshalb sind viele Menschen dazu verführt, sich ungesunde und importierte Lebensmittel zu besorgen. Um sich mehr und mehr in Richtung Nachhaltigkeit zu begeben, sollte hier der Fokus auf Bauernmärkte oder dem lokalen Angebot im Supermarkt gerichtet sein. Wer bis jetzt noch keinen Schritt in diese Richtung gemacht hat, wird zunächst ein bisschen überfordert sein. Im Internet gibt es jedoch zahlreiche Kalender, die genau abbilden, welche Gemüse- und Obstsorten wann Saison haben. Damit können dann vermehrt diese Lebensmittel eingekauft werden. Auf dem Bauernmarkt gibt es dieses Problem nicht, da hier immer nur lokale und saisonale Ware angeboten wird.

Ein weiterer positiver Effekt von lokalen Lebensmitteln ist häufig, dass sich Menschen dadurch gesünder ernähren und natürlich auch weniger Krankheitsleiden haben. Dadurch werden weniger Arzneimittel gebraucht. Wer mehr für seine Gesundheit machen möchte, kann die CBD-Tropfen einnehmen. Diese verhelfen dem Menschen zu einem besseren Wohlgefühl im Körper. Viele Menschen machen positive Erfahrungen mit Cibdol CBD und unterstützen damit eine saisonale und gesunde Ernährung.

  • Plastik vermeiden

Einer der wichtigsten Punkte, um die Umwelt zu schützen, ist es, auf Plastik zu verzichten und die Produkte möglichst lose oder in anderen Verpackungen zu erwerben. Bei normaler Ware ist dies in einem Supermarkt selten möglich. Möchte man hierauf den Fokus richten, sollte man unbedingt auf alternative Lebensmittelgeschäfte umsteigen. Diese sind dann meist so konzipiert, dass sie Hülsenfrüchte, Reis, Nudeln usw. in großen Gebinden einkaufen und Kunden sie in ihren eigenen Verpackungen abfüllen können. So wird sehr viel Plastikmüll vermieden. Wenn es in der Nähe kein solches Geschäft gibt, können größere Gebinde eingekauft werden. Es gibt auch tolle Online Shops, die bei diesem Vorhaben helfen. Ansonsten können auch asiatische Supermärkte eine gute Anlaufstelle sein, um große Säcke Reis, große Packungen Hülsenfrüchte usw. zu kaufen.

  • Was braucht man wirklich?

Eine essenzielle Frage im Bereich der Nachhaltigkeit ist, dass man sich fragen muss, was man nun wirklich braucht. Gerade in den Industrieländern ist es nicht ungewöhnlich, dass Dinge zu Hause rumliegen, die gar nicht richtig gebraucht werden. Deshalb ist es umso wichtig, dass vor jedem Einkauf überlegt wird, ob man das Lebensmittel oder auch den Gebrauchsgegenstand wirklich einsetzen kann oder nicht.

Alternativen sind:

  • Altes zu reparieren
  • Dinge ausleihen, wenn man sie nur selten braucht
  • Alternativen finden, die einen ähnlichen Zweck erfüllen

Um Impulskäufen entgegenzuwirken, kann es sinnvoll sein, eine Liste zu schreiben, auf der all die Dinge aufgeschrieben werden, die gewünscht werden. Am Ende kann dann nach ein paar Wochen ausgewählt werden, was wirklich gebraucht wird. So werden keine Einkäufe aus einer Laune heraus getätigt.

  • Unterwegs zu Fuß oder mit Rad, weitere Strecken mit Bahn oder Bus

Viele Menschen möchten sich das Reisen nicht nehmen lassen. Das ist vollkommen verständlich und muss auch nicht sein. Es gibt Tausende Möglichkeiten, um sich in der heutigen Zeit nachhaltig zu bewegen. Dazu gehören beispielsweise kürzere Strecken mit dem Rad oder auch zu Fuß zurückzulegen. Wenn der Weg zur Arbeit kurz ist, muss niemand mit dem eigenen PKW dorthin fahren. Die Alternative kann sein, dass Angestellte zu Fuß hinlaufen oder auch mit dem Rad fahren. Die nächste Reise kann innerhalb des Landes oder auch der Nachbarstaaten mit Bus oder Bahn angetreten werden. Diese Verkehrsmittel sind deutlich ökologischer als das Flugzeug. Das könnte Neugierige für einen entspannten Alltag auch interessieren: http://www.ommyway.de/entspannung-und-meditation-der-weg-zur-inneren-ruhe/.

Glücksspiel online – jetzt ohne Limit zocken

Beim Thema Glücksspiel denken die allermeisten unweigerlich an den ultimativen Hotspot Las Vegas. Die schillernd bunte Stadt mit all ihren unzähligen Casinos und fantastischen Shows lockte bisweilen Millionen Menschen jedes Jahr an. In diesem Jahr hat sich das sicher ein wenig verringert – was nicht zuletzt an den Einschränkungen liegt. Natürlich gibt es auch hierzulande unzählige Spielotheken, in denen ein jeder sein Glück herausfordern kann. Doch unter den aktuellen Bedingungen ist selbst der Gang ins Casino für viele unattraktiv geworden.

Für viele also ein Grund mehr, nach Alternativen zu suchen. Fans der Casino-Spiele suchen inzwischen in den Weiten des World Wide Web nach einem echten Kick. Doch in Deutschland bewegen sich die Spieler noch immer in einer Grauzone. Denn in Deutschland ist das Online-Casino nach wie vor nicht legal – außer im Bundesland Schleswig-Holstein. Das soll sich jedoch im nächsten Jahr ändern. Allerdings unter strengen Regularien. Wie Sie dennoch grenzenlosen Spielgenuss erleben können, verraten wir Ihnen heute hier.

Schleswig-Holstein macht noch immer die Ausnahme

Wer legal online Casino-Spiele zocken will, muss einen festen oder dauerhaften Wohnsitz in Schleswig-Holstein nachweisen. Doch schon im Sommer 2021 soll sich das ändern. Dann soll es generell in ganz Deutschland legal werden, online das Glück herauszufordern. Angeboten werden dann Casinos mit einer entsprechenden Lizenz. Diese Lizenzen jedoch begrenzen den Spielgenuss enorm, die damit verbundene Einschränkung sehen viele als Nachteil. Die recht strengen Regularien, dienen in erster Linie dem Selbstschutz der Spieler: Stichwort Suchtgefahr. Die Vielfalt der Angebote wird begrenzt und bei dem Einsatz wird es ein Limit geben. Daher suchen die meisten die besten Casinos ohne Lizenz.

Die Weiten des Internets

Im Internet bewegen wir uns frei von Grenzen. Das bedeutet natürlich auch, dass ein jeder ein Online-Casino in anderen Ländern besuchen und dort um den einen oder anderen Gewinn spielen kann. Viele nutzen dieses Schlupfloch und bewegen sich, wie eingangs erwähnt, in einer sogenannten Grauzone. Hier ist Vorsicht geboten. Wenngleich weder am Roulettetisch noch am Slot ein Limit gesetzt wird, bleibt stets die Gefahr, auf eine betrügerische Plattform hereinzufallen – es gilt, abzuwägen. Immerhin bieten inzwischen einige Online-Spielotheken Spiele, die zumindest unter EU-Regularien gesichert sind. Wer jedoch in einem lizenzfreien Online-Casino spielt, muss sich folgender Nachteile bewusst sein:

  • kein Schutz der Spieler
  • Gefahr, abgezockt zu werden, ist sehr hoch
  • kein Datenschutz
  • es gilt kein EU-Recht

Doch nicht nur Nachteile gilt es hier zu sehen. Wenn Sie sich ein wenig vertraut machen und auf das Kleingedruckte achten, stehen Ihnen in lizenzfreien Casinos jede Menge Vorteile zur Verfügung:

  • sehr große Auswahl an unterschiedlichen Spielen
  • es gibt kein Limit
  • Spiele werden nicht beschränkt
  • Treffpunkt für internationale Spieler
  • höher Einsätze und somit höhere Gewinne sind möglich
  • Spieler bleiben anonym

Entspannung zwischendurch ist wichtig

Bei all der Aufregung um das Online-Zocken, sollten Sie sich dennoch hin und wieder ein wenig Ruhe und Erholung gönnen. Nur so wird es Ihnen auch gelingen, ein ausgewogenes Spielverhalten zu entwickeln. Denn in erster Linie soll es Freude bereiten und nicht unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Art negativen Stress ausarten.

Helfen können schon ganz einfache Entspannungstechniken, wie sie beim Yoga angewandt werden. Wem das weniger liegt, kann sich natürlich einfach ein paar gute Musikstücke anhören und von der Welt ein wenig abschalten.

Fazit

Der Boom um die Online-Casinos wird nicht abreißen. Ganz im Gegenteil, mit der Legalisierung in Deutschland im kommenden Jahr werden auch Spieler auf den Geschmack kommen, die bislang eher skeptisch waren und es vorziehen, in einem lizenzierten Online-Casino ihr Glück herauszufordern.